Ulrich Püschmann Fotografie

WIR

______
2018

EKiR
christlich islamischer Dialog
KK Bonn

Eine Reise zum ″christlich-islamischen Dialog – Neue Wegmarke″.
Durch eine neue Online-Periodika werden neue Impulse in die politische Debatte gestellt, die den Weg zu einer Gesellschaft ohne Hass und Diskrimierung eine Orientierung geben.
Eins ist sicher, nur gemeinsam können wir auf die Fragen, die uns als Gesellschaft beschäftigen, Antworten finden, um für ein Miteinander zu sorgen, damit wir auch uns gemeinsam für ein werteorientiertes Zusammenleben in Vielfalt einsetzen.
Das/die/der Fremde wird immer von politisch-radikalen Kreisen instrumentalisiert, um Vorurteile gegenüber Anderen zu schüren.
[mehr]

In Vielfalt verbunden

______
2017

Angelehnt an das Thema der Interkulturellen Woche 2017 wurde die Ausstellung unter dem Titel ″Vielfalt verbindet″ eröffnet.
Die Bilder gewähren Einblicke in die Welt der Essener Sikh-Gemeinde Gurdwara Nanaksar, deren Gemeinde seit dem Anschlag 2016 kaum sichtbar war.
Die sympathie besetzen Bilder der Menschen ermöglichen, sich dem Fremden frei zu nähern und erlauben zugleich die Beteiligung an Momenten der Religionsausübung, welche den Betrachter ansonsten ausschließen.
[mehr]

Macht + Politik

______
2015

Inspiriert und in Anknüpfung an Paul Klees Theorie: Durch die sichtbare Oberfläche das  Unsichtbare hindurch scheinen zu lassen, entstand auch die diesjährige Fotoserie mit den sich hieraus ableitenden offenen Fragen. Fotografiert im Friedensdorf Oberhausen von schwer verletzten Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten, die zur medizinischen Versorgung nach Deutschland geholt und in Kliniken in Europa behandelt werden.
[mehr]

Toleranz

______
2014

Die Foto-Ausstellung greift das Thema der Lutherdekade 2013 „Reformation und Toleranz“ auf. Zu sehen sind Bilder, die in einer deutschen Großstadt entstanden sind, sie zeigen junge Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Religion und Weltanschauung. Die Personen schauen den Betrachter direkt an, dabei ist es dem Fotografen gelungen, durch die sichtbare Oberfläche das Unsichtbare hindurchscheinen zu lassen: Die gezeigten jungen Menschen strahlen Offenheit, Selbstwertgefühl, Authentizität und Emotionalität aus.
[mehr]